Die Telemedizin nimmt einen zunehmenden Stellenwert in der medizinischen Versorgung ein, jedoch sind viele Fragen, insbesondere hinsichtlich der Finanzierung, noch ungeklärt. Auf der kommenden GMDS-Jahrestagung 2018 in Osnabrück werden daher am Montag, 3. September, von 9:00 bis 10:30 vier telemedizinische Projekte, die aktuell durch den Innovationsfonds finanziert werden, vorgestellt:

– TELnet@NRW (Intensivmedizin und Infektiologie)
– NTx360° (Nierentransplantation)
– TeleDerm (Dermatologie)
– LandRettung (Notfallmedizin)

Vertreter der einzelnen Projekte werden den aktuellen Stand vorstellen und berichten, wo die aktuell geförderten Projekte stehen und welche Herausforderungen noch zu überwinden sind. Im Anschluss möchten die Projektvertreter gemeinsam mit den interessierten Besuchern diskutieren, welche Lösungen gefunden werden könnten, damit die Telemedizin weiter etabliert und zukünftig auch finanziert werden kann. 

Teilnehmer, die an Telemedizin besonders interessiert sind, sind auch herzlich zur Sitzung der AG Telemedizin eingeladen, die am 5. September von 16:15 bis 17:45 im Rahmen der Jahrestagung in Osnabrück stattfinden wird. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen.