Quelle: aerztezeitung.de – Die bis vor kurzem steigende Zahl schwerer COVID-19-Erkrankungen und Bilder aus EU-Nachbarländern haben in Deutschland dafür gesorgt, dass in Windeseile die Kapazität an Intensivbetten hochgefahren wurde. Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA, Direktor der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care an der Uniklinik RWTH Aachen, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin e. V. (DGTelemed) und Mitglied des ZTG-Forums Telemedizin, erläutert, warum das richtig war und warum er glaubt, dass eine Rückkehr zur Normalität in Kliniken noch etwas dauern wird.

Hier geht’s zum Podcast.