Ende Juni soll das medizinische Fachbuch „Digitale Gesundheit in Europa erscheinen, an dem sich mehrere Experten des Gesundheitswesens mit Fachbeiträgen zu aktuellen Fragestellungen und Bedarfen hinsichtlich der Digitalisierung der Gesundheitsversorgung beteiligt haben. Das Buch wird von der Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft publiziert, Herausgeber ist Dr. med. Jens Baas, Vorsitzender des Vorstands der Techniker Krankenkasse (TK). Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) unterstützt die Publikation mit einem Vorwort.

Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA, Direktor der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care an der Uniklinik RWTH Aachen, Konsortialführung des Projektes TELnet@NRW und Mitglied des ZTG-Forums Telemedizin, hat gemeinsam mit Günter van Aalst, Chief Strategy Officer, Vorstandsmitglied und Sprecher des Innovationszentrums Digitale Medizin (IZDM) des Universitätsklinikums Aachen (UKA), stellv. Vorsitzender des ZTG-Aufsichtsrates und Vorsitzender des ZTG-Forums Telemedizin, den Beitrag „Die digitale Medizin und ihre Bedeutung für die Patientenversorgung in Deutschland und Europa“ beigesteuert.

Sehen Sie sich hier bereits das Inhaltsverzeichnis der Fachpublikation an.